Ein Jahr OK Lab Bonn – Happy Birthday to us!

Ein Jahr OK Lab BonnWahnsinn – jetzt ist es schon ein Jahr her, dass Sven und ich das OK Lab Bonn gegründet haben! Leute, wie die Zeit vergeht. Aus diesem Anlass haben wir bei unserem 13. Treffen am vergangenen Mittwoch ein kleines bisschen Geburtstagsstimmung aufkommen lassen. Und das Treffen war mal wieder super!

Unter uns: das konnte man nicht von jedem Treffen sagen… 😉 Aber das ist ganz normal, gehört dazu (ich sag nur: “Sommerloch”) und davon können sicher auch die anderen OK Labs ein Lied singen.

Mini Rückblick – Erreichtes

Wir sind jedenfalls schon ein bisschen stolz auf unser OK Lab und froh, dass wir es im März 2015 ins Leben gerufen haben. Und wie man auf unserer offiziellen Projekte Seite sieht, haben wir ja auch schon das ein oder andere für Bonn umgesetzt, was es ohne das Lab vielleicht gar nicht gegeben hätte. Manche Dinge gingen schneller als andere, manche sind eher langfristige Projekte. Gut so!

Wir finden es jedenfalls prima, dass wir im Lab engagierte Macher anziehen konnten und dass wir Bonn ein kleines bisschen interessanter, fortschrittlicher und moderner machen konnten. Natürlich ist nach oben immer viel Luft – aber man darf auch nicht vergessen: wir machen das alle in unserer Freizeit nebenher! Und jeder hat da ganz unterschiedlich Zeit neben Beruf, Familie und anderen Hobbies bzw. Verpflichtungen.

Was wir neben den bekannten Projekten aber auch erreicht haben, ist eine weitere, bessere Verknüpfung der Bonner Protagonisten für ein moderneres Bonn. Es gibt in Bonn so viele coole, digitale Treffen und Menschen und wir gehören jetzt definitiv auch dazu. Es tut sich was in Bonn! BarCamp, CoWorking, hoffentlich bald der MakerSpace u.v.a.m. … Es ist eine tolle Zeit, toll, da mittendrin zu sein und es mit gestalten zu können!

Das OK Lab Bonn Geburtstagstreffen

Doch zurück zum 13. Treffen am vergangenen Mittwoch (16.03.2016). Es war voll bei unserer Gastgeberin Johanna in ihren hippen PROJECTSbonn Räumlichkeiten am Bertha-von-Suttner-Platz, die kurz vor dem Abriss stehen! Rund 20 Personen waren gekommen, so voll war es lange nicht mehr. Einige Leute hatten zum Geburtstag Kuchen, Knabbersachen und Getränke aller Art mitgebracht, so dass der Tisch reich gedeckt war. Es wurden bunt verschiedenste Sitzmöglichkeiten und Tische zusammengeschoben, teilweise spontan und kreativ zusammengebastelt.

(Fotos von Sven, Sascha, Johanna, Stefan)

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde (denn es waren erfreulicherweise auch wieder zahlreiche neue Gesichter dabei) ging es an die Themensammlung: Flüchtliche unterstützen, Freifunk, LoRaNet, MakerSpace, BonnLAB und Feinstaubbelastung waren die wichtigsten Punkte, die zunächst im Plenum besprochen wurden. Aber keine Sorge, dieser Beitrag wird kein Meeting-Protokoll, das würde den Rahmen sprengen! Wer inhaltlich eintauchen und mitmachen will, der kommt einfach beim nächsten Treffen vorbei! 😉

Long Range Network – LoRaNet

Besonders spannend fand ich die Ausführungen von Krzysztof zum Thema LoRa Netz. Er hat bei The Things Network jetzt auch schon eine Bonner Community angemeldet und ich bin gespannt, wann der erste LoRa Sender steht und wann wir ein ganz Bonn umfassendes Netz (möglicherweise mit Hilfe der hiesigen Freifunker) aufgebaut haben werden. Sponsoren sind übrigens willkommen, denn die Sendeeinheiten schlagen momentan noch mit ca. €1.500,– pro Stück zu Buche …

Fast schon ein Mini BarCamp

Nach einem andiskutierten Überblick über die Themen, haben wir uns in kleine “breakout sessions” aufgeteilt. Jeder konnte zu seinem Lieblingsthema gehen und es gemeinsam mit dem Themengeber und den Interessierten vertiefen. Da entstand ein tolles Gewusel, ein toller Austausch und eine tolle Vernetzung. Ich fühlte mich bisweilen wie bei einem “Mini BarCamp” statt beim OK Lab Bonn. 😀 Ich sah, wie Visitenkarten getauscht wurden und habe am eigenen Leibe erlebt, wie neue Projektideen geschmiedet wurden. Johanna hat ein bisschen Zeitraffer dazu gemacht, den ihr in ihrem Tweet eingebettet findet:

Wünsche für die Zukunft

Zum Geburtstag darf man sich was wünschen. Ich wünsche uns noch mehr tatkräftige Mitstreiter! Wir haben so viele Ideen und könnten so viele Projekte unterstützen, aber es fehlt oft schlicht an Zeit bzw. Personen. Und: eine richtige, permanente “Home Base” wäre auch cool. Aber wenn es den Bonner MakerSpace dann mal gibt (hoffentlich dieses Jahr), können wir da auf jeden Fall immer zu Gast sein. 😀

VIELEN DANK an alle, die das OK Lab Bonn bisher unterstützt haben! Insbesondere auch die Stadt Bonn und die Open Knowledge Foundation Germany.

Autor: Stefan Wolfrum

Co-Founder des OK Lab Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *